zurück
Dr. Marie-Christine Ghanbari

Cusanuswerk: Dr. Marie-Christine Ghanbari

Dr. Marie-Christine Ghanbari ist Finalistin in der Top 10 des Global Teacher Prize, Lehrerin an einer Gesamtschule, Wissenschaftlerin und Lehrbeauftragte an der WWU Münster sowie Gründerin eines Sportpatenprojekts.

„Demokratie ist das Ergebnis menschlichen Handelns und menschlicher Erziehung. Sie hat eine Schlüsselbedeutung für die Verwirklichung der Menschenrechte; nur durch jede neue Generation können Menschenrechte, Demokratie und das Rechtsstaatsprinzip weiter gesichert und gewahrt werden. SchülerInnen erfahren gemäß dem Magdeburger Manifest (2005) Demokratie durch Zugehörigkeit, Mitwirkung, Anerkennung und Verantwortung. Oberstes Ziel im Bildungskontext muss die demokratische Erziehung sein; nur wenn Heranwachsende Demokratie im Kontext Schule selbst erleben und in kleinen System erproben, werden sie zu mündigen Bürgern heranwachsen und die demokratischen Werte an die nächste Generation weiter geben. Das Vertrauen in die eigene Handlungsfähigkeit ist für die demokratische Erziehung grundlegend, damit Heranwachsende eine Grundlage und Voraussetzung haben, Alternativen zur Gewalt wahrzunehmen und zu wählen.“

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen